Wirklich unmöglich?

Grenzen überwinden

Wie sagte schon Albert Einstein:

Man muss das Unmögliche so lange anschauen,
bis es eine leichte Angelegenheit wird.
Das Wunder ist eine Frage des Trainings.

Meine eigene Erfahrung dazu am Beispiel des Feuerlaufens.

Als ich im Winter 2000 meinen ersten Feuerlauf absolviert hatte, schien es mir schier unmöglich, über glühende Kohlen zu gehen. Es handelt sich dabei immerhin um 700°C. Aber ich wollte es wissen. Nachdem das Feuer entzündet war, gab es zur Einstimmung auf den späteren Lauf über die heiße Glut, verschiedene Mentalübungen. Welche an sich auch unmöglich erschienen. So sind wir gut vorbereitet an den Glutteppich und haben uns zur Einstimmung kreisförmig um den Teppich bewegt. Dabei haben wir uns die ganze Zeit „das Unmögliche“ angeschaut. Nach ca. 5 min hab mich mich getraut (als Erste) – so schlimm sah die Glut gar nicht mehr aus. Im Gegenteil sie war mir so vertraut, dass es mich förmlich über die Glut hinwegtrug. Es war so einfach, dass ich es gleich noch einmal tat. Ein wundervolles Erlebnis.

Was sind Eure Erfahrungen?

Dieser Beitrag wurde unter Feuer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.