Deutsch-tschechische Zusammenarbeit

8 super wichtige Hintergrundinformationen, worauf Sie als Führungskraft achten sollten:

  • 1) Personenorientierung

In der Kommunikation und Interaktion mit Tschechen ist unbedingt darauf zu achten, dass der Beziehungsaspekt immer Vorrang vor dem Sachaspekt hat. Das bedeutet im Einzelnen: Tschechen suchen bei allen beruflichen Begegnungen nach persönlichen Ansatzpunkten. Sie investieren in die Beziehungsebene vorsätzlich und aufmerksam. Bei entspannten Gesprächen wollen Tschechen fühlen, dass ihr Gegenüber ein Mensch ist, der Gefühle und Schwächen hat. Beziehungen werden gepflegt.

Für viele berufliche Aufgaben ist es Voraussetzung, dass die agierenden Personen einander kennen, miteinander bekanntgemacht oder „vermittelt“ werden. Der persönliche Kontakt und die physische Präsenz signalisieren Wichtigkeit in einem Ausmaß, dass schriftliche Kommunikation nie erreicht.

Gute Führungskräfte nehmen sich Zeit für ihre Mitarbeiter. Ein tschechischer Mitarbeiter ist motiviert für eine Person zu arbeiten, die er schätzt. Und diese Ebene ist von Seiten des Chefs aufzubauen. Der Aufbau einer guten Beziehungsebene ist Basis für weitere Kooperationen in der Sache.  Das Engagement der Tschechen hängt immer davon ab, wie gut das Arbeitsklima und das Verständnis füreinander ist.

Der Nachteil dieser starken Personenorientierung liegt darin, dass Tschechen sehr sensibel und empfindsam sind. Es geht sehr schnell, dass sie sich gekränkt und beleidigt fühlen.

  • 2.) Abwertung von Strukturen und Improvisationsliebe

Während für Deutsche eine Form von Struktur-Plan hilfreich ist, weil er Zeit und Inhalt (Sache) organisiert, erleben Tschechen einen Plan als Einschränkung, der tendenziell abgelehnt wird. Formalismen erwecken Misstrauen und Zweifel, Befehle führen zu großer Reserviertheit, zu klare Handlungsanweisungen wirken freiheitseinschränkend und bevormundend und provozieren geradezu Nichteinhaltung.

Tschechen sagen von sich selbst, Disziplin sei ihnen nicht angeboren, sie wollen keine „gezähmten Affen“ sein, sondern sich selbständig und unabhängig fühlen. Tschechen wollen nicht folgen und gehorsam sein.

Tschechen lieben es zu improvisieren. Sie halten dies für eine ihrer charakteristischsten Eigenschaften, flexibel, geschmeidig, findig zu sein. Kreativ sein, gestalten, spielen – das bevorzugen sie allemal.

Vorteile für die Zusammenarbeit: Manchmal schaffen Tschechen etwas, was unter strenger Berücksichtigung der Strukturen nicht möglich wäre.

Die Nachteile liegen immer wieder in der Qualität der Ergebnisse.

Dieser Beitrag wurde unter Deutsch - Tschechisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.